Fenchel- Der Küchenfreund, der mehr kann

 

Vielen Köchen und Köchinnen ist Fenchel vor allem als Gewürz in der Küche bekannt. Doch in der kleinen Pflanzen stecken nicht nur aromatisierende Stoffe. Dass Fenchel weitaus mehr ist als nur eine Würzpflanze, soll der folgende Text zeigen.

Der Fenchel bietet uns gleich mehrere Möglichkeiten der Verwendung in der Küche. Seine Knollen finden hauptsächlich in Salaten,Gemüsegerichten und als Beilage bei gedünsteten Fischgerichten positive Resonanz. Wohingegen man die Samen des Fenchel zum Würzen von Schwarzbrot verwenden kann.

Spezielle Gerichte, die mit Fenchel wunderbar schmecken gehören eindeutig in die Kategorie der Fische. Insbesondere zum Flambieren von Fisch, wie in etwa Seebarsch, kann Fenchel angewendet werden. Aber auch bei Fleischgerichten, wie in etwa bei Hackfleisch, hat sich der Fenchel durchgesetzt. Wenn man die Blätter des Fenchel klein hackt, kann man diese in Suppen, Salaten und Saucen verwenden, um diesen einen würzigen Geschmack zu bereiten.

Fenchel ist gesund

Dass Fenchel so äußerst gesund ist, liegt wohl daran, dass er reich an Ballaststoffen ist, die in Kombination mit ätherischen Ölen eine wahre Ansammlung an Heilungsoptionen bieten. Die Inhaltsstoffe von Fenchel belaufen sich zu größten Teilen auf Kalzium. Eine Portion von 200 g deckt bereits ein Viertel unseres Tagesbedarfs. Doch neben diesem wichtigen Mineral beinhaltet Fenchel auch eine große Menge an Vitamin C. Nicht vergessen sollte man auch, dass diese Pflanze weitere Schutzvitamine enthält, wie beispielsweise Beta-Karotin und Vitamin E.

Was Fenchel noch kann

Wer an diversen Beschwerden leidet, kann mit der Anwendung von Fenchel eigentlich nichts falsch machen. Seine positiven Auswirkungen auf nahezu den gesamten Körper sind unumstritten.

Wegen seiner entgiftenden Wirkung wird Fenchel auch gerne bei einer Entschlackung verwendet. Positive Nebeneffekte hierbei ist auch die Senkung des Cholesterin- sowie des Blutfettspiegels. Seine Hauptwirkung entfaltet diese Kräuterpflanze wohl im Magen-Darm-Bereich. Ein mit Fenchel aufgebrühter Tee hat schon so manche Beschwerden beseitigt. So wird er heutzutage hauptsächlich bei Problemen und Erkrankungen im Verdauungstrakt angewendet. Und selbst Kleinkinder können von der heilenden Wirkung profitieren, wenn sie an einer Kolik leiden. Jedoch hilft Fenchel auch bei Husten und Schnupfen, wo er häufig in Form von Tee dargereicht wird.


Abgelegt in: Gewürze & Kräuter

Werbung
Rezept suchen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.
Newsletter

Hier Email eintragen: