Kochen im Wok - Einmal südasiatisch essen

 

In den letzten Jahren bekam nicht nur unsere Technik einen Aufschwung. Auch in deutschen Küchen hat asiatisches Essen Einzug erhalten. Oftmals scheitert es bei der eigenen Zubereitung an den erforderlichen Kenntnissen. Wir zeigen, wie man mit dem Wok ganz einfach traumhafte, asiatische Gerichte zaubern kann.

Bevor es losgehen kann, braucht man zunächst mal einen Wok. Diesen kann man in höchst unterschiedlichen Variationen erwerben. Dazu unterschiedet man zuerst einmal in thailändische und chinesische Woks. Merkmale des thailändischen sind, dass er nur einen langen Griff hat und einer Pfanne ähnelt. Der chinesische Wok hingegen besitzt zwei Griffe. Welche Variante man letztendlich wählt, ist eine persönliche Entscheidung. Wichtig ist nur, dass man darauf achtet, dass beide Modelle einen abgeflachten Boden besitzen, welcher es ihnen ermöglicht, auf einer deutschen Herdkonstruktion stehen zu können.

Die Materialien, in welchen Woks erhältlich sind, sind Gusseisen, Eisenblech, Edelstahl. Dabei gibt es vor allem preisliche Unterschiede. Aber wer plant, sein Essen häufiger im Wok zuzubereiten, sollte ein paar Euro mehr investieren und auf gute Qualität setzten. Diese ist bei den Woks aus Edelstahl gegeben, da diese auf nahezu jeder Herdart eingesetzt werden können und bei großer Hitze nicht verbiegen,

Kochen mit dem Wok- So wird’s gemacht

Bevor der Wok zum Einsatz kommt, sollte man alle Zutaten zunächst klein schneiden und in Schüsselchen abfüllen. Genauso verfährt man mit den Saucen und Gewürzen, welche ebenfalls wichtige Zutaten darstellen. Nachdem man alles vorbereitet hat, rührt man jede einzelne Zutat nach und nach mit einem Löffel in den Wok ein. Dadurch wird Fisch, Gemüse oder Fleisch sehr schnell gar, da sich diese immer am Wokrand und am Wokboden befinden.

Jetzt kann man nach Belieben asiatische Rezepte ausprobieren und hat eine Garantie dafür, dass die Gerichte vitaminschonend gegart werden. Durch die besondere Zubereitungsart gehen weder dem Fleisch noch dem Gemüse wichtige Stoffe verloren. Und wer keine Lust auf asiatische Rezepte hat, kann den Wok auch für andere Speisen benutzen. Er eignet sich für alles, was geschmort, gekocht, frittiert oder gedämpft werden muss. Manche Leute sehen den Wok als Ersatz für eine Pfanne an und bereiten darin ihre Rühr- oder Spiegeleier zu.


Abgelegt in: Haushalt

Werbung
Rezept suchen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.
Newsletter

Hier Email eintragen: