Lavendel - Mehr als nur ein Küchenkraut

 

Lavendel ist eines jener Kräuter, das man sehr vielseitig nutzen kann. So beschränkt sich etwa die Anwendbarkeit von Lavendel nicht nur auf die Küche, in welcher man dieses Kraut zum Würzen benutzt. Als Heilpflanze ist Lavendel schon seit längere bekannt und wird auch hoch geschätzt.

Die beschränkte Anwendung von Lavendel wird einem dann deutlich, wenn man bedenkt, dass Lavendel von Natur aus eine recht starke Würzkraft hat. Wer schon mal an einem Feld mit Lavendelpflanzen vorbei gefahren ist und dabei das Autofenster auf hatte, weiß, wie penetrant dieser Geruch sein kann. Deswegen verwendet man Lavendel in der Küche lediglich in geringen Mengen. Am meisten verbreitet ist dieses Gewürz in Kombination mit Bärlauch, Dill und Salbei in Bohnenkraut. Aber auch bei Fischsuppen oder etwa zum Räuchern kann Lavendel dem Essen einen unverwechselbaren Geschmack verleihen.

Lavendel als Hilfsmittel im Alltag

Eine weitaus wichtigere Bedeutung hat Lavendel im Alltag, außerhalb der Küche. Viele Menschen bauen sich kleinere Beete mit Lavendel an, um diesen dann in einem Säckchen in ihren Kleiderschrank zu legen. Die Aufgabe, die der Lavendel hier hat, ist, die Kleidung vor Motten zu schützen.

Ebenso wirksam ist die Heilpflanze bei Kleinkindern. Da Lavendel als ein sehr beruhigendes Kraut gilt, wird es oft in ein Kissen gefüllt und kleinen Kindern ins Bett gelegt, damit diese besser einschlafen können.

Heilung bei gesundheitlichen Beschwerden

Der dritte und vielleicht der wichtigste Bereich, in den sich Lavendel einordnen lässt, ist der der Heilung von gesundheitlichen Beschwerden. Insbesondere Menschen, die sich eine Entspannung gönnen möchten, sollten nicht darauf verzichten, etwas Lavendelöl als Badezusatz in lauwarmes Wasser zu geben. Eine weitere Möglichkeit, um mit Lavendel einen entspannten Zustand zu erreichen, besteht darin, Lavendel als ätherisches Öl in eine Duftlampe zu geben. Aber auch durch das Einreiben an den Schläfen, kann der Entspannungszustand herbei geführt werden. Zusätzlich hilft Lavendel bei Kopfschmerzen und allgemeiner Unruhe.

Lavendel als Salbe oder Creme hingegen ist bestens geeignet, um Hautreizungen auszukurieren. Gegen rheumatische Beschwerden sollte man sich eine Kräuter-Essig-Mischung herstellen und sich mit dieser die Gliedmaßen einreiben.


Abgelegt in: Gewürze & Kräuter

Werbung
Rezept suchen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.
Newsletter

Hier Email eintragen: