Waffeln, herziges Gebäck

 

Waffel kann man schnell zubereiten, die Zutaten hat man meist zu Hause, selbst wenn sich überraschend Besuch anmeldet. Besonders Kinder lieben frische Waffeln. Sie sind der Renner auf jedem Kindergeburtstag. Sie schmecken mit Sahne und heißen Kirschen, mit Eierlikör oder einfach nur mit Puderzucker. Es gibt einige Hinweise, die man bei der Zubereitung von Waffeln beachten sollte.

Wichtig ist beim Waffeln backen, dass man beim Backen die Gebrauchsanweisung des Waffeleisens beachtet. Einige muss man auf der höchsten Stufe einstellen, andere nur auf eine mittlere Stufe. Gut ist es eine Unterlage unter das Waffeleisen zu legen, etwa eine Zeitung oder ein abwaschbares Tischset.

Das kleine Waffeleinmaleins

Das Waffeleisen sollte man gut vorheizen und mit etwas Öl einpinseln. Man sollte nicht zu viel Teig in das Waffeleisen geben, da er sonst an den Seiten herunter läuft oder an backt. Wenn man die fertigen Waffeln übereinander auf einen Teller stapelt bleiben sei länger warm und weich. Wer es lieber knusprig mag, sollte die fertigen Waffeln auf ein Kuchengitter legen. Die Waffeln vom Kuchengitter bleiben 1 bis zwei Tage wie frisch in einer Keksdose.

Wenn man mit mehr als 4 Personen Waffeln ist bietet es sich an mit zwei Waffeleisen zubacken, vielleicht kann ja eine Freundin eins mitbringen. Die Waffeln sind dann am Anfang schneller fertig und später kann man dann mit nur einen Waffeleisen weiter backen.


Abgelegt in: Ratgeber

Werbung
Rezept suchen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.
Newsletter

Hier Email eintragen: