Meeresfrüchte

Unter Meeresfrüchte verstehen wir alles was aus dem Meer kommt, außer Fische oder Wale. Darunter zählen Muscheln, Schnecken, Tintenfische, Krabben, Hummer, Garnelen und Kalmare. Meeresfrüchte erhält man entweder frisch oder gefroren. Bei Muscheln ist bekannt, dass sie nur in den Monaten verspeist werden sollen, die am Ende ein „r“ haben. Dies hat einen bestimmten Grund, denn früher konnten die Muscheln nur in der kühleren Jahreszeit richtig gelagert werden. Heute ist es eher zum Brauchtum geworden und gefroren sind Muscheln das ganze Jahr über im Handel erhältlich. Im Sommer kann man einmal versuchen Meeresfrüchte zu grillen. Dies bringt Abwechslung und auf dem Buffet sehen Meeresfrüchte auch schön aus.


Austern auf amerikanische Art

Die Austern werden nicht roh gegessen sondern im Ofen gegart

Frische Miesmuscheln

Sollte man früher nur in den Monaten mit R essen. Beginnen tut die Muschelsaison traditonell im September.

Muscheln in Knoblauchsauce

ein südafrikanisches Rezept in dem Miesmuscheln in Öl angebraten werden

Peri-Peri Garnelen

ein südafrikanisches Grillrezept


Werbung
Rezept suchen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.
Newsletter

Hier Email eintragen: