Mehlspeisen

Der Begriff Mehlspeisen stammt aus Österreich und bezeichnet ursprünglich Speisen deren Hauptbestandteil Mehl ist.

Darunter zählen Teigwaren wie Nudeln, Gebäck, Kuchen, Germknödel, Torten, Kuchen und anderes. Damit Mehlspeisen gehaltvoller werden, verwendet man sehr gern in der Vollwertkost Vollkornmehle. Diese eigenen sich jedoch nicht für jedes Gericht, besonders nicht für feine Kuchen. Deswegen zählen diese Nahrungsmittel zu denen, die man nicht so häufig verzehren sollte. Mittlerweile hat sich der Begriff im Sprachgebrauch auf Süßspeisen reduziert. Rezepte für Mehlspeisen findest du in dieser Rubrik.


Bananenpfannkuchen

statt Eiern wird die Bananen in den Teig gemacht.

Buchweizenpfannkuchen

Lecker und gesund.

Buttermilchpfannkuchen

Dazu passt ein kleiner Obstsalat aus frischen Früchten

Friesischer Mehlkloß

mit Birnenkompott

Palatschinken

Süß und lecker: eine Versuchung wert.

Pfannkuchen

auch Eierkuchen genannt. Kann man mit deftigen Beilagen essen oder füllen. Klassisch mit Zucker, süßer Marmelade oder Apfelmus. Die besten Pfannkuchen gab es in den Ferien von Opa zum Frühstück.

 


Werbung
Rezept suchen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.
Newsletter

Hier Email eintragen: