Grillmarinaden

Grillmarinaden sind schnell zubreitet und machen das Grillgut besonders lecker. Wenn man vor hat, das Fleisch zu marinieren, sollte man mit der Zubreitung rechtzeitig beginnen, denn in der Regel sollte das Fleisch etwa 2-3 Stunden in der Marinade eingelegt sein, bevor es auf den Grill kommt. Bei den Marinaden gibt es sehr viele Variationen, jedoch besteht das Grundrezept zumeist aus Pflanzenöl, Kräuter und Gewürzen. Es kann anschließend noch mit Wein, Sahne, Tomatenmark, Senf und anderes verfeinert werden. Eine Auswahl an leckeren Marinaden findest du in dieser Rubrik.


Asiatische Marinade

mit Sojasauce und Reisessig reicht für 500 g Hähnchenbrust, Fisch, Garnelen oder Rindfleisch

Biermarinade

Leckere Marinade für Schweinesteaks. Meine Freundin ist so begeistert von der Marinade, sie legt auch die Bratwürstchen darin ein

Chili-Ingwer-Marinade

für Geflügel

Chili-Tomaten-Marinade

Nehme ich immer zum Marinieren von 500 g Spareribs, Schweinebach oder Hähnchenflügeln

 

Joghurt –Marinade

Darin kann man Geflügel, Lamm und Fisch marinieren. Die Marinade reicht für 500 g Grillgut.

Kap-malaiische Grillmarinade

Die Marinade kann man als Sauce zu Fleisch und Beilagen reichen, oder aber das Grillfleisch drin marinieren.

Marinade, á la provencale

Marinade mit typischen französischen Gewürzen. Lecker zum Marienieren von Lammlachs, Lammkoteletts, Zucchini und Kartoffeln

Rosmarin-Biermarinade

Hier drin kann man gut Nackensteaks marinieren.

Süß-saure Marinade

Passt zu 500 g Hähnchenbrust oder –keule, Fisch und Entenbrust

Senf-Honig Marinade

Darin kann man 500 g Nackensteaks, Hähnchen- oder Putenbrust einlegen.

<< Erste < zurück 1-10 11-12 vor > Letzte >>

Werbung
Rezept suchen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.
Newsletter

Hier Email eintragen: