Rezept Zwiebelbrot

 

Passt auch gut zum Grillen.

Zutaten:

  • 800 g Weizenvollkornmehl
  • 3/8 l lauwarmes Wasser
  • 50 g Hefe
  • 3 gehäufte Teel. Salz
  • 4 Zwiebeln
  • 1 Essl. Butter oder Margarine
  • etwas Mehl zum Bestäuben

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden. Zwiebelwürfel in Fett glasig dünsten, abkühlen lassen.
  2. Mehl in eine große Schüssel geben, mit dem Handrücken eine Vertiefung hineindrücken. Hefe in 1/8 l lauwarmes Wasser verrühren, in die Mulde geben, mit wenig Mehl bestäuben. Schüssel mit feuchtem Küchentuch bedecken und Vorteig an warmem Ort ca. 15 Min gehenlassen.
  3. Salz in dem restlichen Wasser auflösen und zu dem Teig geben. Zwiebeln zufügen, alles gut verkneten. Teig mit Mehl bestäuben, 30-40 Min an einem warmen Ort gehenlassen. Hat sich das Teigvolumen verdoppelt, Teig nun durchkneten.
  4. Teig zu einem runden Laib formen, auf gefettetes Backblech legen, dann nochmals 15 Min gehenlassen. Danach den Laib mit Wasser bepinseln, mit Mehl bestäuben und auf der Mittelschiene im auf 220° (Gas Stufe 4) vorgeheizten Backofen ca. 40 Min. backen.

Tipps:

Umluft eignet sich nicht zum Brotbacken. Der Backofen muß gut vorgeheizt sein und am Boden muß eine mit Wasser gefüllte Auflaufform stehen. Brot muß feucht gebacken werden. Daher die ersten 20 Min den Backofen auf keinen Fall öffnen. Achtung beim Öffnen des Ofens! Zuerst kommt einem eine Wasserdampfwolke entgegen, Verbrennungsgefahr. Wenn man auf den Boden des Brotes klopft und es klingt hohl ist es fertig gebacken, sonst noch mal 5-10 min im Ofen fertigbacken. Wenn ihr die Rezepte, die nicht mit normalem Mehl angegeben sind, mit Vollkornmehl backen wollt, braucht ihr etwas mehr Wasser (ca. 0,1l), da die Hefe sonst nicht richtig gehen kann.

Werbung
Rezept suchen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.
Newsletter

Hier Email eintragen: