Rezept Zwiebelkuchen

 

Schmeckt gut zu Federweißem und vielem anderen.

Zwiebelkuchen

Zutaten für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 1/4 l Milch
  • 40 g Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier 
  • 5 EL Öl

Zutaten für den Belag:

  • 1 kg Zwiebeln
  • 4 EL Öl
  • 1/2 l saure Sahne
  • 1/4 l Milch
  • 4 Eier
  • 1 TL Kümmel
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten für den Teig vermengen. Den Teig zu einer Kugel formen und in einer bemehlten Schüssel unter einem Tuch zum Gehen in den Kühlschrank stellen. Nach rund 4 Stunden einmal tüchtig durchwalken, damit die Hefezellen Luft kriegen.
  2. Nach weiteren vier Stunden den Teig einen halben Zentimeter dünn ausrollen, auf ein gefettetes Blech breiten und mit einer Gabel ein paarmal einstechen. Rundum einen kleinen Rand formen, damit die Füllung nicht herauslaufen kann. Zugedeckt eine Stunde gehen lassen.
  3. Inzwischen die Zwieblen in feine Ringe schneiden, in heißem Öl andünsten, aber nicht bräunen. Abgekühlt auf den Teigboden verteilen.
  4. Die restlichen Zutaten verquirlt darübergießen.
  5. Den Zwiebelkuchen bei 190°C 45 Minuten backen.
Werbung
Werbung
Rezept suchen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.
Newsletter

Hier Email eintragen: